Termine für die nächsten Praktika

Schuljahr 2020/21

Jahrgang 10

Jahrgang 9

Berufsorientierung und Praktika

Berufsorientierung findet bei uns an der Schule in allen Jahrgängen statt:

7. Klasse

Hier lernst du zum ersten Mal deine beruflichen Stärken und Schwächen kennen, denn du gehst mit deinen Mitschüler*innen zusammen zu “Komm-auf-Tour”. Was dich genau dort erwartet, kannst du dir ansehen, wenn du auf den Link gehst.

8. Klasse

In dieser Jahrgangsstufe kannst du zum ersten Mal richtige Berufe kennenlernen und ausprobieren, denn du nimmst mit deinen Mitschüler*innen an der Berufsfelderkundung, den sogenannten Werkstatttagen. Dort kannst verschiedene Berufe ausprobieren.
Außerdem wirst du in der 8. Klasse an der Potentialanalyse (→ link) teilnehmen, dort wirst du dich noch genauer damit auseinandersetzen, welche Berufe für dich gut geeignet sind und welche eher nicht.

9. Klasse

Jetzt wird‘s langsam ernst. In diesem Schuljahr wirst du eine Menge Erfahrungen sammeln, die dir helfen, den passenden Beruf zu finden.
Dazu wirst du sowohl im 1. Schulhalbjahr als auch im 2. Schulhalbjahr ein jeweils 2-wöchiges Betriebspraktikum (Schüler*innenpraktikum) machen- Termine hier,
In der Jahrgangstufe 9 hast du auch zum ersten Mal Kontakt mit Frau Rilz (Heidrun.Rilz_at_arbeitsagentur.de) von der Jugendberufsagentur. Sie berät dich über alle Möglichkeiten, wie man am besten den richtigen Beruf findet und welche schulischen Voraussetzungen (Schulabschlüsse) dafür notwendig sind.
Damit du zukünftig auch alleine nach Berufen und den entsprechenden freien Stellen recherchieren kannst, lernst du in der 9. Klasse auch das Berufsinformationszentrum BIZ kennen. In einem gemeinsamen Besuch mit allen 9. Klässler*innen bekommst du eine ausführliche Einführung in die Recherchemöglichkeiten dort und gehst mit deinen Mitschüler*innen auf Entdeckungsreise nach Berufen und freien Stellen.

10. Klasse

Im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 10 hast du dann zum zweiten Mal Kontakt mit Frau Rilz von der Jugendberufsagentur. Sie berät dich erneut über alle Möglichkeiten, wie man am besten den richtigen Beruf findet und welche schulischen Voraussetzungen (Schulabschlüsse) dafür notwendig sind.
Das dritte Betriebspraktikum findet ebenfalls im 1. Halbjahr der 10. Klasse statt, dieses Praktikum im Herbst ist eine Generalprobe für deine Ausbildungsbewerbung.
Im Anschluss an das Praktikum stellt Ihr die interessantesten Berufe und Erfahrungen in einer großen Praktikumsbörse in der Aula vor.
Nach den Herbstferien findet ein gemeinsamer Eltern-/Schüler*innen-Abend statt. Dort bekommst du zusammen mit deinen Eltern alle wichtigen Informationen zu den Schulabschlüssen und allen Möglichkeiten nach der 10. Klasse. Die Teilnahme daran wird unbedingt empfohlen, denn dort sind neben der Schulleitung, die Mittelstufenkoordinatorin und das gesamte BSO-Team vertreten. Wenn es also Fragen gibt, dann bekommt man bei dieser Veranstaltung auf jeden Fall auch eine Antwort!
Und dann beginnt so richtig der Endspurt:
Insbesondere große Firmen brauchen ziemlich lange, um Bewerbungen zu bearbeiten. Deshalb gilt: Ab sofort mit der Suche nach einer Ausbildungsstelle beginnen und Bewerbungen schreiben!
Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahrs wirst du dann nochmal durch das BSO-Team beraten, welche Möglichkeiten es für dich nach der 10. Klasse gibt, falls du nicht direkt eine Ausbildung anstrebst. Wenn du z.B. noch deinen Schulabschluss verbessern möchtest, kannst du bei uns in die Oberstufe gehen oder du wechselst auf ein Oberstufenzentrum. Dort stehen dir alle Möglichkeiten offen – vom Nachholen des MSAs (wenn es im ersten Anlauf nicht geklappt hat) bis zum Erreichen der Fachhochschulreife oder dem Abitur in verschiedenen Berufsfeldern. Aber auch hier gilt: Dein*e BSO-Berater*in meldet dich an und du musst die Bewerbung schreiben und innerhalb der festgelegten Frist abgeben! Hier findest du eine Übersicht deiner Möglichkeiten als pdf.

Beratung durch die Arbeitsagentur

Bei diesen Fragen kann dir Frau Rilz helfen:

  • Ich weiß noch gar nicht, was ich werden will?
  • Soll ich weiter zur Schule gehen oder lieber eine Ausbildung machen?
  • Welche Noten brauche ich, wenn ich weiter zur Schule gehen will?
  • Welche Berufe kann ich eigentlich mit meinem Schulabschluss machen?
  • Welche Berufe passen überhaupt zu mir?
  • Sind meine Bewerbung und mein Lebenslauf gut?
  • Wo bekomme ich Adressen von Ausbildungsbetrieben her?
  • Was mache ich, wenn ich keinen Ausbildungsplatz bekomme?

Für ein ausführliches Beratungsgespräch, manche wollen vielleicht auch ein Elternteil mitbringen, können Sie gerne einen Termin mit Frau Rilz am Händelplatz 1 vereinbaren. Ihre persönlichen Kontaktdaten hängen auch im Schaukasten neben der Ausgabe der Cafeteria (Ausgang zum Schulhof) .
Sie bietet auch eine regelmäßige Sprechstunde (ca. einmal im Monat, bei Bedarf auch häufiger) für kürzere Anliegen an unserer Schule an. Die Termine finden Sie an der BSO-Magnetwand in der Oberstufenzone (2. OG zwischen den Räumen 317 und 318). An dieser Magnetwand werden auch immer wieder aktuelle Informationen zu Informationsveranstaltungen bezüglich der Berufs und Studienorientierung aufgehängt bzw. in dem Regal darunter ausgelegt – dort kann man auch gut mal in der Pause oder einer Freistunde stöbern.
Monatlich gibt es auch einen Newsletter (→ link). mit allen aktuellen Veranstaltungen zum Thema Studium und Beruf.

Vielleicht ist vorab auch ein erster Schritt für dich, dass du einen Interessentest machst, z.B. bei “https://planet-beruf.de/schuelerinnen/
Ausgezeichnete Kurzvideos zu konkreten Berufsausbildungen findest du dann auch z.B. bei Ich mach’s und auf Berufe.TV