Standorte

An zwei verschiedenen Orten…

2016 fusionierten die Grundschule “Am Rohrgarten” in Düppel mit der Nikolaus-August.Otto-Schule im Tietzenweg (Lichterfelde) zur Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule. Noch- gemeinsam mit dem Bezirk- auf der Suche nach einem Campus hat die Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule derzeit zwei Standorte, die ca. 7,5 km voneinander entfernt liegen.

aegs_standorte_1.jpg

Standorte der AEGS

Grundstufe Am Rohrgarten (“Kleine Anna”)

Die Grundstufe „Am Rohrgarten” ist 1999/ 2000 neu gegründet worden.
Der Schulneubau in der unmittelbaren Nähe der Gartenstadt Düppel ist mit seiner beeindruckenden Architektur, hellen Klassenräumen, zwei Teilungs- und Gruppenräumen pro Etage, einer wettkampfgerechten teilbaren Sporthalle, einer Außensportanlage als dreizügige Grundschule behindertengerecht konzipiert worden.
Im Erdgeschoss der Schule befindet sich eine amphitheaterartig angelegte Halle mit einer variablen Bühne, die für Aufführungen, Feste oder Veranstaltungen genutzt wird.
Hier arbeiten täglich über 60 Pädagog*innen (Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sonderpädagog*innen, Schulhelfer*innen), die Schulsekretärin, der Hausmeister, das Mensa- und Reinigungspersonal mit über 400 Schüler*innen zusammen.
Der Schulhof bietet den Kindern eine anregungsreiche Lebens- und Lernwelt. Er besteht aus einer Grünflächenanlage mit zentraler Kletterspinne, dem Literaturpfad, einem kleinen Spielplatz auf dem hinteren Hof, der Sportanlage mit Fußballplatz, Sandgrube und dem Fuß-Fühl-Pfad. Rund um das Areal Spielhaus -„Villa Kunterbunt“ befindet sich unser Grünes Klassenzimmer, der Schulgarten. Einige Klassen züchten und ernten dort Obst und Gemüse, säen Blumen aus. Der Naturerlebnisraum mit der Möglichkeit zum Pirschen, Verstecken, Klettern, Bauen, Gestalten und Verweilen eröffnet den Kindern zahlreiche Sinneserfahrungen und fördert ihre Entwicklung.

Mittel- und Oberstufe am Tietzenweg (“Große Anna”)

Die Mittel- und Oberstude der Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule liegt im Tietzenweg an der Kreuzung zur Dürerstraße in einem ruhigen Wohngebiet in Berlin-Lichterfelde.
Der erste Schulbau stammt bereits aus dem 19. Jahrhundert, ist in der Nachkriegszeit durch den Mittelbau deutlich vergrößert und vor wenigen Jahren um einen Neubau u.a. für die gymnasiale Oberstufe erweitert worden. Eine bewegte Schulgeschichte wurde also in drei Jahrhunderten geschrieben und findet heute Ausdruck in einer hellen und farbenfrohen Gestaltung mit vielen Lernlandschaften in den Gängen und einem großzügigen Hof- und Grüngelände mit einem neuen Sportplatz.
Ein besonderes Aushängeschild sind die seit Jahrzehnten im Schulgarten lebenden Schafe, die täglich von Schüler*innen und Pädagog*innen betreut und versorgt werden.
Circa 500 Schüler*innen in der Mittel- und Oberstufe arbeiten mit Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Schulhelfer*innen, Lernpat*innen, Seniorpartners sowie unserem technischen Personal: Verwaltungsleiterin, Sekretärin, Schulhausmeister sowie Mensa- und Reinigungskräfte auf Augenhöhe zusammen.