Lesung mit Manja Präkels – ein ganz besonderes Ereignis

Am 26. Mai fand auf dem Schulhof eine Lesung aus dem Roman „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ mit der Autorin Manja Präkels statt. In ihrem Roman, den die 9/10er in einigen Klassen schon gelesen haben, verarbeitet sie ihre Jugend in der Umbruchzeit um 1989. Sehr spannend! Manja Präkels, die Schriftstellerin und zugleich Musikerin ist, gewann für diesen Roman 2018 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Vier Schüler*innen aus der A11 – Kim, Berenike, Juliane und Leo – moderierten die Veranstaltung ganz großartig. Sie stellten Fragen und ließen auch das Publikum zu Wort kommen. Manja Präkels las aus ihrem Buch so lebendig vor, dass einige Schüler*innen, die das Buch noch nicht kannten, es nun lesen wollen.
Und auch das Schreiben war ansteckend! Die 9/10er der A08 und A11 sind im Mai in einem Workshop mit Manja Präkels selbst kreativ geworden, indem sie spannende, anrührende, gruselige u.a. Kurzgeschichten verfasst haben. Buchreif! Eine Gratulation an die jungen Schriftsteller*innen!